SMALL IS BEAUTIFUL

Freitag, den 03. Mai 2019, 19 Uhr KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

S M A L L  I S  B E A U T I F U L  –  K U N S T  U N D  K A P I T A L

A n g e l i k a   B a r t h o l l
A r a m   B a r t h o l l
J o s e p h   B e u y s
I m i   K n o e b e l
C h r i s t o p h   S c h l i n g e n s i e f
J o h a n n e s   S t ü t t g e n
E n a   O p p e n h e i m e r
B l i n k y   P a l e r m o

V o r t r a g  u n d  G e s p r ä c h  m i t  J o h a n n e s  S t ü t t g e n  u n d  D r.  F a l  k , G L S  T r e u h a n d  ü b e r  K u n s t  u n d  K a p i t a l

Mit Arbeiten von Joseph Beuys, Imi Knoebel, Blinky Palermo, Johannes Stüttgen bis hin zur jüngeren und mittleren Generation von Ena Oppenheimer, Aram Bartholl, Christoph Schlingensief und Angelika Bartholl, zeigen wir Positionen zu unserem Wertesystem und suchen neue Denkansätze.
Die Ausstellung „small is beautifull“ beschäftigt sich mit der aktuellen Debatte um neue sozialpolitische Modelle. Welche Entscheidungen könnten unsere Welt langfristig verändern? In was für einer Welt wollen wir leben? Was für eine Rolle spielt dabei die Kunst? Und wie können wir das finanzieren?

Diesen Fragen widmet sich der Vortrag von Johannes Stüttgen sowie das anschließende Gespräch mit Dr. Hermann Falk von der GLS-Treuhand und unseren Gästen.

Joseph Beuys‘ Werk „creativity is capital“ ist das Ausgangswerk unserer Ausstellung. Die Werke der anderen Künstler sind damit verbunden, sie äußern sich direkt und politisch oder indirekt auf das eigene innere Kapital bezugnehmend.

Kapital ohne Seele ist totes Kapital!

Kuration – Angelika Bartholl, Brigitte Martin

Wir danken unseren Förderern und Leihgebern, ohne die unsere Ausstellung nicht zustande gekommen wäre:
Schober Müller Stiftung
Stiftung Edith Maryon
OrthoPhys
 
Galerie Klüser, München
Max Weber Six Friedrich
Michael Reich
Sammlung Maaß/Lukas

BEGINN UND DAUER DER AUSSTELLUNG 3. Mai – 24. Mai 2019

Vernissage
Fr. den 3. 5. 2019 um 19 Uhr
Installation, Film, Malerei, Skulptur, Video
19:30 Uhr Einführung, Vortrag und Gespräch

Finissage
Fr. den 24. 5. 2019 um 19 Uhr
Installation, Film, Malerei, Skulptur, Video
19:30 Performance und Gespräch