Wir über uns

Der KUNSTRAUM BOGENHAUSEN sieht sich als moderne Form eines Kunstsalons – als Ort der Begegnung zu Themen der Kunst. Jeder Kunstraum bietet einen Vortrag, eine Performance, eine Lesung oder eine Präsentation als Einstieg in Gespräche über Kunst. Eingeladen sind alle, die an zeitgenössischer Kultur interessiert sind. Mehrmals im Jahr wird der Kunstraum Bogenhausen zum Forum für ausgewählte Ausstellungsprojekte.

Der Kunstraum steht auf 4 Säulen
OFF SPACE  white cube im Speicher
SALON  chambre d’amis
DISKURS  zwischen Künstlern und Gästen
LANGE TAFEL Brot, Äpfel, Wein

Die Räume des Kunstraum Bogenhausen werden gekennzeichnet durch ein Wechselspiel zwischen Salon – chambre d’amis und dem Off Space-Charakter eines white cube im Speicher.

Ein Wechsel zwischen Intimität, Privatheit und klarer Sachlichkeit. An der langen Tafel verdichtet sich der unter den Künstlern und Gästen stattfindende Diskurs zu spannenden Themen, Utopien und Netzwerken.

Ausnahmekünstler, etablierte Künstler und noch nicht entdeckte Künstler prägen die Inhalte des Kunstraum Bogenhausen. Unsere Ausstellungskonzepte sind sowohl kritisch, hinterfragend, wie positiv und nach neuen Entwicklungen und Inhalten suchend. Tradition und Moderne beschäftigen uns, um einen eigenen Standpunkt einnehmen zu können.

Kunst macht kompetent

Der Kunstraum Bogenhausen bietet die Möglichkeit, sich an den Themen der Zeit zu reiben. Entscheidend ist die Qualität, die entsteht wenn Menschen zusammenkommen, um über die Frage von Substanz und Existenz zu reden. Wir geben dem Gesamtkunstwerk Gestalt.

„Das Reden über die Kunst kann ansetzen bei den Sachen, die den bildnerischen Prozess auslösen, es kann um das Machen gehen, um Formentscheidungen, die mit dem Material verhandelt werden oder es kann um den gedanklichen Resonanzraum gehen, der mit Philosophie, Literatur und anderen Disziplinen markiert ist, und der die Folie bildet, vor der das künstlerische Schaffen in vielen Fällen abläuft. Das Publikum besteht aus Betrachtern mit Außenperspektive und aus Kollegen, und es ist diese Mischung, die dazu führt, dass das Gespräch oft völlig unvorhergesehene Wendungen erfährt. Zuletzt sind es die Fragen, die der Künstler sich selbst nicht stellt oder nicht zu stellen wagt.“ Alex Trespi

Ausstellungen und Projekte

Mehrmals im Jahr wird der Kunstraum Bogenhausen zum Forum für ausgewählte Oneday-Projekte. Zusätzlich kuratieren wir eine zweiwöchige Hauptausstellung mit Installation, Film, Musik, Performance, Malerei, Skulptur, Vorträgen, Lesungen und Gesprächen, sowie Sonder- und Wanderausstellungen in auswärtigen Räumen.

Die Planung und Durchführung der Jahresgaben geschieht in Einbindung von jungen Münchener Kuratoren und Künstlern und findet am Ende des Jahres im Dezember statt.

Kooperationen

Paul Schatz Stiftung Basel, Museum Reich der Kristalle München, und den Galerien unserer Künstler.

HAUPTAusstellungen – Auswahl

UMSTÜLPUNG
Eine Hommage an Paul Schatz

Kunst und Wissenschaft 

„Wenn man etwas umstülpt, wenn man einen Würfel umstülpt und exakt jeden Punkt des Würfels verfolgt, geht man durch das Unendliche, durch den Kosmos, man bewegt alles“ Paul Schatz.

Eine Ausstellung mit Paul Schatz, Jan Albers, Hansjoerg Dobliar, Olafur Eliasson, Manuel Graf, Stefan Hunstein und den Künstlern des Kunstraum Bogenhausen.

HAUPTAusstellungen – in Planung

KUNST UND KAPITAL
Beuys Kunst = Kapital I Grundeinkommen und Kapitalismus

Kunst und Politik

Mit Positionen von Joseph Beuys, Johannes Stüttgen bis hin zur jüngeren Generation von Manuel Graf und anderen, zeigen wir eine kontinuierliche Kritik an unserem Wertesystem und bieten neue Denkansätze.

Künstlerliste wird zur Ausstellung bekanntgegeben.

HILMA AF KLINT
into the sun – eine Hommage an Hilma af Klint

Kunst und Geistes – Naturwissenschaften

Künstlerliste wird zur Ausstellung bekanntgegeben.

EMMA KUNZ
Eine Hommage an Emma Kunz

Kunst und Medizin

Mediziner und Künstler im Dialog

Künstlerliste wird zur Ausstellung bekanntgegeben.

WIR BEDANKEN UNS BEI

Jan Albers, Angelika Bartholl, Marcus Berkmann, Wolfgang Binder, Judith Buss, Hansjoerg Dobliar, Elke Dreier, Sabine Effinger, Olafur Eliasson, Florian Ecker, Judith Egger, Malvin Faber, Jonathan Fischer, Anna Frydmann, Ulrich Gebert, Anja Golob, Manuel Graf, Stefanie Graul, Maarten Güppertz, Stefan Hunstein, Shinae Kim, Vera Koppehel, Tobias Langscheid, Florian Lechner, Sarah Lehnerer, modern string quartet, Günter Nosch, Thomas Palzer, Volker Behrend-Peters, Anne Pincus, Olaf Probst, Berthold Reiß, Peter Riss, Amandus Sattler, Paul Schatz, Stefan Schessel, Agathe Schmidddunser, Angela Stiegler, Christoph Seeberger, Alex Trespi, Christian Tobin, Anja Uhlig, Stefanie Unruh, Nikolai Vogel, Egbert van Wijngaarden, Kirsten Zeitz.

DIE MACHER DES KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

Angelika Bartholl, Günter NoschBrigitte Martin

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und haben keine Gewinnerzielungsabsicht. Die eingegangenen Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

Ismaninger Straße 106
81675 München
info@kunstraumbogenhausen.de
Telefon 0176-80 13 94 31