Linea

Sonntag, den 4. Mai 2014, 17 Uhr

Agathe Schmiddunser spricht über die Ideengeschichte des Zeichnens. Ein neu erwachtes Interesse am traditionellen Medium Zeichnung erprobt sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft. In seiner Visualisierung ähnelt dieses Erkunden dem genauen Notat von Phantasien, Chiffrierungen oder Psychogrammen.


Dieses Aufzeichnen und Erspüren körperlich elementarer Prozesse sowie das Entwerfen komplexer Zeichenkonstrukte bewegt sich in transdisziplinärer Auseinandersetzung mit zu erforschenden Strukturen in Natur, Gesellschaft und Kultur. In einem Zurück in die Zukunft greift sie dabei die Ideengeschichte von Strich, Linie und Spur erneut auf.

Sonntag, den 4. Mai, 17 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN
81675 München, Ismaninger Str. 106