Granatwald2016_KunstraumBogenhausen

GRANATWALD 2016

Freitag den 06. Mai 2016, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

GRANATWALD 2016 – ANJA UHLIG
SEEDBANK OF LOVE & STORIES – BEFORE THE BEGINNING, PART 2

In den Jahren 2011 bis 2013 arbeitet Anja Uhlig im Projekt Spitzbergen daran 613 Granatapfelbäume Menschen in München und Istanbul in Obhut zu geben. Es entsteht ein imaginärer Wald. Ein Wald aus Granatapfelbäumen und Menschen, der München und Istanbul verbindet. Jäh unterbrochen werden die Verteilungen im Juni 2013 durch die Gezi-Proteste in Istanbul. Und 215 Granatapfelbäume bleiben übrig. Ein Teil der verbliebenen Granatapfelbäume ist nun als Installation im Kunstraum Bogenhausen zu sehen. Das Projekt „Seedbank of Love & Stories“ ist Teil des Konzeptes und wird Thema des Künstlergesprächs sein.

Anja Uhlig (*1972) studierte Kulturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Passau und Parma (I), sowie Kunst unter anderem bei Alexeij Sagerer. 2006 gründete sie das „realitaetsbüro“. In diesem Rahmen wurden nationale und internationale Projekte realisiert: Deutschland (u.a. München Maximiliansforum, Lothringer 13, Syntopischer Salon, Hannover konnektor), Istanbul (u.a. Siemens Sanat, PASAJ) und Irland.
Für das Projekt „Seedbank of Love & Stories“ erhielt sie das Projektstipendium Bildende Kunst der LH München.

www.realitaetsbuero.de