Das Nathan Projekt

Freitag den 15. September 2017, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

DAS NATHAN PROJEKT
ARBEITEN VON GÜNTER NOSCH UND STEFAN SCHESSL
PERFORMATIVE LESUNG VON ANJA GOLOB UND NIKOLAI VOGEL

Das Nathan Projekt ist dem Ursprung von Schrift und Zeichen gewidmet. Stefan Schessl findet eine malerische Position zum Thema, Günter Nosch setzt dem textartig kombinierte Fundstücke entgegen. Mit einer performativen Lesung kommentieren Anja Golob und Nikolai Vogel das Thema. Sie stellen den gemeinsam entwickelten Text-Zyklus „Taubentext, Vogeltext“ vor. Zudem liest Anja Golob aus „ab und zu neigungen“ und Nikolai Vogel aus „Große ungeordnete Aufzählung“. Stefan Schessl reagiert darauf am Akkordeon mit analogen und elektronischen Zuspielungen.

Anja Golob aus Ljubljana, geboren 1976, erhielt 2014 und 2016 den Jenko-Preis, die Auszeichnung für den jeweils besten veröffentlichten Lyrikband auf Slowenisch. anjagolob.org

Nikolai Vogel, geboren 1971, freier Autor und Künstler in München. Bayerischer Kunstförderpreis 2007 für Literatur. Gewinner von „Kunst im öffentlichen Raum“ Landeshauptstadt München, 2012. nikolaivogel.com/

Günter Nosch, Lyriker, Drehbuchautor und bildender Künstler. Ausstellungen und Performances seit 1985, lebt und arbeitet in München. ateliernosch.de

Stefan Schessl, geboren 1967, Maler und Musiker, mit Ausstellungen international vertreten, als Akkordeonist durch Auftritte in verschiedenen Formationen bekannt.