3 IMG_3412 (1)SEVEN PIECES

Improvisationen
von Stefan Arzberger und Musikern des Henschel Quartetts
zu „The Memory of Water“ von Angelika Bartholl

Freitag den 1. Dezember 2017
Kunstraum Bogenhausen

Einlass 19.00 Uhr, Konzertbeginn 19.30 Uhr
Eintritt Konzert: 20 € inklusive Getränke & Buffet, Ermäßigt 12 € für Studenten und Künstler
Mit dem Eintrittsgeld unterstützt Stefan Arzberger eine Spendenaktion für politisch verfolgte Künstler der Hamburger Stiftung.

Die Plätze für das Konzert sind limitiert. Wir bitten um verbindliche Reservierung per mail: brima.bri@gmail.com

Auf sieben ausgewählte Objekte der Installation „The Memory of Water“ reagiert der Geiger Stefan Arzberger zusammen mit Musikern des Henschel Quartetts. Im Anschluß findet ein Gespräch zwischen Künstlern und Publikum statt. Die Installation „The Memory of Water“ von Angelika Bartholl gibt Einblick in die Entwicklung eines Projektes,

das zu einer 3×3 Meter großen, im Wasser schwimmenden Skulptur führen soll, die mit Hilfe der Oloidtechnik das Wasser reinigt. Der bisherige Projektverlauf wird mit Skizzen, Objekten und Fotos dokumentiert.
Das Projekt „The Memory of Water“ verbindet Kunst und Technik, um der Natur ein Stück ihrer Unversehrtheit zurückzugeben.

Photo Henschel Quartett (c) Marco Borggreve