P1020922

PAINKILLERS

Freitag den 7. Oktober 2016, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

PAINKILLERS – JONATHAN FISCHER
LÖCHER, DRECK UND WÜRDE: Afrikanische Wachsdruckstoffe und die Narben der Migration

Afrikanische Wachsdruckstoffe geben die Grundlagen für die großformatigen Übermalungen des in München geborenen und in Tansania aufgewachsenen Künstlers. Die Arbeiten konterkarieren, verschmieren und überdrucken die Ursprungsmuster. In den Stoff werden Löcher geschnitten und wieder zugenäht. Dabei finden Tücher aus den verschiedensten Quellen zusammen: Einige von ihnen sind Familienerbstücke und stammen aus Tansania, andere hat Jonathan Fischer von seinen Reisen als Journalist in Mali und Senegal mitgebracht. Und dann sind da noch ein paar Reststücke von Stoffen, Weiterlesen

angelika quer

GENESIS 3 ° NOW °

Freitag, den 17. Juni 2016, 18 Uhr
goldberg gallery Müllerstr. 46a 80469 München

GENESIS 3 ° NOW °- ANGELIKA BARTHOLL

Das Projekt ° NOW ° bezieht sich auf den dritten Tag der Genesis, an dem ERDE und WASSER entstanden sind. 1988 begann Angelika Bartholl zumThema Genesis neun großformatige Vulkanzeichnungen mit Kohle auf Papier anzufertigen. Dabei ging es ihr nicht um real existierende Vulkane, sondern um die Idee einer eruptiven Welt, in der es keinen Stillstand gibt. Der Vulkan impliziert Hitze – Kälte, Schönheit – Hässlichkeit, Geburt und Tod. Weiterlesen

Granatwald2016_KunstraumBogenhausen

GRANATWALD 2016

Freitag den 06. Mai 2016, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

GRANATWALD 2016 – ANJA UHLIG
SEEDBANK OF LOVE & STORIES – BEFORE THE BEGINNING, PART 2

In den Jahren 2011 bis 2013 arbeitet Anja Uhlig im Projekt Spitzbergen daran 613 Granatapfelbäume Menschen in München und Istanbul in Obhut zu geben. Es entsteht ein imaginärer Wald. Ein Wald aus Granatapfelbäumen und Menschen, der München und Istanbul verbindet. Jäh unterbrochen werden die Verteilungen im Juni 2013 durch Weiterlesen

website ulrich

UNNATURAL HISTORY

Freitag den 01. April 2016, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

UNNATURAL HISTORY – ARBEITEN VON ULRICH GEBERT

Ulrich Gebert thematisiert in seinen konzeptuellen Fotografien und installativen Arbeiten das kulturell geprägte Verhältnis des Menschen zur Natur und seiner Umwelt. Dabei stehen die Installationen sowie die zu Serien und Wand-Tableaus arrangierten Fotografien nicht in der Tradition des romantischen Motivs einer Wiedervereinigung von Mensch und Natur. Vielmehr zeigen sie Weiterlesen

ElkeDreier_Federn

AN ARCHIVE OF REAL RESEMBLANCE

Freitag den 04. März 2016, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

AN ARCHIVE OF REAL RESEMBLANCE – ARBEITEN VON ELKE DREIER

Die Bildersammlungen von Elke Dreier entstehen kontinuierlich neben ihren meist videobasierten Arbeiten. Sie funktionieren als Archive. Archive im Sinne von Orten, an denen sich eine Erzählung entspinnt, möglicherweise auch eine andere als die Historie sie vorgibt. Die einzelnen Bildarchive sind Begleiter, sie bilden den Subtext ihres Arbeitens und generieren Inhalte, die in den Videos erneut auftreten. Weiterlesen

website_amandus

The Empowerment of Aesthetics

Freitag den 05. Februar 2016, 19.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

AMANDUS SATTLER
DIE VERANTWORTUNG DES ARCHITEKTEN FÜR ÄSTHETIK UND NACHHALTIGKEIT

Viel zu lange haben wir die Ästhetik gegenüber der Technik vernachlässigt, obwohl sie gerade für Strategien der Nachhaltigkeit für die Zukunft unserer Städte entscheidend ist. Architektur wird heute unter Produktionsbedingungen hergestellt, die normalerweise für Waren oder Produkte gelten. Ansprüche richten sich nur an die Erfüllung von technischen Standards, Bauzeiten und Kostenbudgets. Dabei geht die Voraussetzung für eine sinnliche Wahrnehmung der

Weiterlesen

Malwin website

FARBSCHNITTE

Sonntag den 06. Dezember 2015 um 17.00 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

INDIZIEN ZUR HERKUNFT DES BILDES – ARBEITEN VON MALWIN FABER
UND EDITIONEN, MULTIPLES, SERIEN VON:
ANGELIKA BARTHOLL, MARCUS BERKMAN, ELKE DREIER, JUDITH EGGER,
ANNA FRYDMAN, GÜNTER NOSCH, VOLKER BEHREND PETERS, ANNE PINCUS
OLAF PROBST, ANJA UHLIG UND STEFANIE UNRUH.

Die Bilder von Malwin Faber leben durch ihre vielschichtige Struktur. Bei genauerer Betrachtung  Weiterlesen

SAMSUNG CSC

ZOOM

Sonntag, den 8. November 2015 um 17 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

STRUKTUR UND NÄHE – ARBEITEN VON ANNE PINCUS UND MARCUS BERKMANN

Das Zoomen ins Bild und damit auch das Heranzoomen von Wirklichkeit ist das Thema dieser Ausstellung. Zu sehen sind aktuelle Arbeiten, die auf einer gemeinsamen Reise durch das australische Queensland entstanden sind.

In den Arbeiten beider Künstler zeigt sich das, was wir sehen, so wie wir es nicht sehen. Weiterlesen

Nosch seelsam

DUDEN DICHTEN

Sonntag, den 4. Oktober 2015 um 17 Uhr
Atelier Nosch, Hanfelder Straße 35, 81475 München

MALMAL, SEELSAM UND GETYM – FUNDSTÜCKE AUS DEM ATELIER NOSCH

Unter dem Überbegriff DUDEN dichten präsentiert Günter Nosch neue Serien seiner spielerischen Verfremdung der künstlerischen Produktionsmittel. Zu den beiden Serien Malmal und Malzeug mit Überbleibseln aus dem Malprozess kommen mit der Serie Seelsam eigenartige Kombinationen Weiterlesen

Beschleunigungsvektor - Angelika Bartholl, Moritzkirche Augsburg

BESCHLEUNIGUNGSVEKTOR

Freitag, den 18. September 2015 um 19.30 Uhr
Moritzkirche Augsburg, Moritzplatz 5

EINE INSTALLATION VON ANGELIKA BARTHOLL IN DER MORITZKIRCHE AUGSBURG

Seit 1988 setzt sich die Künstlerin mit der Idee auseinander, dass allen Begriffen ein übergeordneter Gedanke zugrunde liegt. Nach Platons Ideenlehre sind Ideen nicht bloße Vorstellungen im menschlichen Geist, sondern eine objektiv existierende, metaphysische Realität. Um dies in den dinglichen Raum zu transportieren, Weiterlesen

Tobin1k

DAS GESICHT DES WASSERS

Sonntag den 7. Juni 2015 um 17 Uhr
KUNSTRAUM BOGENHAUSEN

EIN BERICHT VON DER ERFORSCHUNG DER WASSEROBERFLÄCHE

Der Bildhauer Christian Tobin entwickelt Skulpturen zum Verständnis von Wasser. Er versucht, dem Geheimnis der Wellen bildnerisch auf die Spur zu kommen, indem er ihre Ursache und Bewegung erforscht. Weiterlesen

Wandbock

KRAFTRAUM FÜR FEINSTOFFLICHE WESEN

Sonntag, den 03. Mai 2015, 17 Uhr
EINE EINLADUNG ZUM FREIEN TRAINING MIT JUDITH EGGER

Sie sind feinstofflich und wollen Ihre Fitness durch individuelles Krafttraining verbessern? Dann sind Sie in unserem speziell für feinstoffliche Wesen entwickelten Kraftraum genau richtig. 
Im 40 Quadratmeter großen Pop-up Studio, derzeit zu Gast im Kunstraum Bogenhausen, warten verschiedene Geräte zum Kraft- und Ausdauertraining und ein separater Gymnastikraum mit Matten auf Sie. Weiterlesen

Anna_nr 9-1

Kopf zeigen

Sonntag, den 29. März 2015, 17 Uhr

AUSSTELLUNG UND DISKUSSION MIT ANNA FRYDMAN

„Auch wenn ich mit dem Pinsel arbeite, nenne ich es zeichnen. Dabei habe ich immer ein klares Thema, dem ich mich durch Konzentration auf meine Vorstellung nähere. In gewissem Sinne möchte ich mit meinen Zeichnungen etwas aufzeigen, etwas Wesentliches zu unserem Leben. Weiterlesen

Box auf Gepäckträger_maerz_2015

ADA

Sonntag, den 1. März 2015, 17 Uhr

AUSSTELLUNG UND VORTRAG VON BERTHOLD REISS

Ada heißt Im Türkischen Insel. Aus Anlass meiner ersten Galerieausstellung habe ich 1999 gefragt: „Was vermittelt zwischen Wissenschaft und allgemeinem Bewusstsein?“ Ada steht für diese Vermittlung. Denn das, was alle und das, was wenige sagen können, unterscheidet sich auf besondere Weise, wenn von der Insel die Rede ist. Die Insel ist eine verbreitete Metapher für eine Welt, die hinter den Grenzen der Alltagswelt liegt. Dagegen findet Immanuel Kant die Insel im Alltag selbst, wenn er vom Land des reinen Verstandes spricht: „Dieses Land aber ist eine Insel, und durch die Natur selbst in unveränderliche Grenzen eingeschlossen.“ Weiterlesen

Paraffinarbeiten 14.12 2014Seite 8

PARAFFINARBEITEN
VON VOLKER BEHREND PETERS

Sonntag, den 7. Dezember 2014, 17 Uhr

DAS WACHSTUM DER BILDER
Enkaustik bezeichnet eine antike Maltechnik, bei der Pigmente durch heißes Wachs gebunden werden. Volker Behrend Peters verwendet in abgewandelter Form diese klassische Technik in einer prozessorientierten Malerei. Er lässt seine Bilder entstehen, indem er das Paraffin Schicht um Schicht aufträgt. So wachsen farbige Strukturen aus dem Malgrund und erzeugen eine lebendige Bildwelt aus Licht und Schatten. Weiterlesen

Unruh_haunted_2

HAUNTED

Sonntag, den 2. November 2014, 17 Uhr

STEFANIE UNRUH PRÄSENTIERT IHRE VIDEOINSTALLATION

Zur diesjährigen Artionale mit dem Thema …was du nicht siehst zeigt Stefanie Unruh ihr Video haunted in der Giesinger Lutherkirche. Mit dem Titel bezieht sie sich auf die Geisterfotografie aus parapsychologischen Kreisen zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

In ihrem Video begibt sie sich in einem alten Haus auf die Spuren seiner Geschichte und wird selbst zum Medium, das hie und da eine Art Ektoplasma produziert. In kaum zu greifenden Wohnräumen bewegt sich schemenhaft eine Gestalt. Sie macht nichts Ungewöhnliches: Essen, Lesen, Treppensteigen. Weiterlesen

effinger_trespi_2

Langstrecke

Sonntag, den 5. Oktober 2014, 17 Uhr

SABINE EFFINGER und ALEX TRESPI über die Wiederkehr des Bildgegenstandes

Seit Jahren pflegen die beiden Münchner Künstler eine direkte, zeichnerische Auseinandersetzung mit dem stets gleichen Bildgegenstand. Über dieses fast tägliche Ritual wuchs neben der multi-medialen Arbeit beider Künstler ein Kontinuum aus Papierarbeiten, das einen Zeitraum von mehreren Jahren durchmisst. Weiterlesen

Einladung_DSC_0087

EINLADUNG

Sonntag, den 6. Juli 2014, 17 Uhr

Der KUNSTRAUM BOGENHAUSEN feiert seinen ersten Geburtstag, ein Jahr mit 12
lauten und leisen Thesen zur Kunst. Wir möchten Euch herzlich einladen, mit uns an einer langen Tafel einen Blick zurück und zwei voraus zu werfen!

Danach verabschieden wir uns in die Sommerpause bis zum 5. Oktober, nicht ohne
Angelika Bartholl zu ihrem Arbeitsstipendium in Brasilien zu gratulieren!

Weiterlesen

Ann16_A4_2013

Ausstellungseröffnung Kirsten Zeitz

Sonntag, den 1. Juni 2014, 17 Uhr

Kirsten Zeitz untersucht in ihrer künstlerischen Arbeit Menschen und deren Lebensraum. Fotografien oder Fotoalben aber auch Landkarten dienen ihr als Archiv auf der Suche nach Linien und Formen. Zeichnerisch löst sie diese aus ihrem fotografischen oder geografischen Kontext und verortet sie auf Papier.

Weiterlesen

Tuch-weiß-2

Linea

Sonntag, den 4. Mai 2014, 17 Uhr

Agathe Schmiddunser spricht über die Ideengeschichte des Zeichnens. Ein neu erwachtes Interesse am traditionellen Medium Zeichnung erprobt sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft. In seiner Visualisierung ähnelt dieses Erkunden dem genauen Notat von Phantasien, Chiffrierungen oder Psychogrammen.

Weiterlesen